Beiträge Von :

Stefan Jost

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten 150 150 Stefan Jost

In diesen Zeiten ist nahezu Alles ein kleines bißchen anders – so auch unsere Öffnungszeiten. Bis auf Weiteres sind wir Mo – Sa von 12.00 – 15.00 Uhr vor Ort.

Wir sehen uns!

Betriebsferien

Betriebsferien 150 150 Stefan Jost

Wir machen Ferien vom 24.12.2020 bis zum 02.01.2021 !
In dieser Zeit können auch Bestellungen aus dem WebShop nicht bearbeitet werden.

Danach sind wir wie gewohnt und sogar mit ein paar neuen Sorten auch im Lockdown für Sie da!

Ein trotz aller Widrigkeiten schönes Weihnachtsfest und einen guten Start in ein sicherlich besseres neues Jahr wünscht Ihnen

Ulrike Meyerhöfer-Wolf

Die Lagerbestände sinken

Die Lagerbestände sinken 150 150 Stefan Jost

Liebe KundenInnen,

leider bekommen wir nicht so schnell Nachschub seitens der Produzenten wie wir gerne liefern würden. Pakete sind lange, sehr lange unterwegs. Das gilt leider auch für Ihre Bestellungen. Demzufolge kann ich nicht garantieren, dass Ihre Bestellungen noch vor den Festtagen bei Ihnen ankommen. Wir sind bis zum 23.12.2020 in der Zeit von 12.00 – 15.00 Uhr vor Ort im Geschäft, so dass Sie Ihre Bestellungen abholen könnten. Die Versandkostenpauschale bekommen Sie natürlich ersetzt.

Wir sehen uns!

Lieferzeiten

Lieferzeiten 150 150 Stefan Jost

Die momentane Auftragslage bringt uns an unsere Grenzen. Einerseits ist die Ware nicht in den Mengen wie gewohnt auf Lager – das ist bedauerlich. Andererseits steigt die Zahl der Aufträge – das ist erfreulich. Leider führt die Kombination dieser beiden Aspekte dazu, dass die Lieferzeiten sich etwas verzögern. Wir bearbeiten und verschicken die Aufträge so schnell wie möglich. Leider ist das nicht mehr so schnell möglich wie noch vor zwei Wochen. Dafür entschuldigen wir uns und bitten angesichts der momentanen Gesamtsituation um Verständnis. Jeder Auftrag liegt uns am Herzen. Ebenso wie Ihre Zufriedenheit. Wir tun, was wir können!

Wir lernen ständig dazu

Wir lernen ständig dazu 150 150 Stefan Jost

Ich hätte nie gedacht, dass ich tatsächlich einen Webshop auf die Beine stellen würde. Aber die Umstände weisen manchmal den Weg. Und wenn die realen Läden geschlossen bleiben müssen, dann nutzt man die Möglichkeit des virtuellen Ladens. Die Abmahnapostel stehen wahrscheinlich schon in den Startlöchern, um herauszufinden, dass man statt Kornblumenblütenblättern nur Kornblumenblüten aufgelistet hat oder dass der genaue Zuckergehalt bei den kandierten Früchten, die ja hin und wieder Bestandteil einiger Früchtetees sind, fehlt. Nun – ich gehe das Risiko ein. Schließlich steht in diesen Zeiten die Versorgung der Teehaus-KundenInnen mit ihren Lieblingstees im Vordergrund. Der Rest kommt später.

Später kommen auch schöne Fotos – sie sind bitter notwendig, es fehlt aber einfach an der Zeit bzw. an dem Geld für professionelle Fotoarbeiten.

Später kommen auch die ganzen Artikel dazu, die ja auch Teil des Teehauses sind: die Kannen, die Becher, die Stövchen, die Dekosachen etc. pp. Wenn ein Kunde etwas im Laden entdeckt, was er gerne erstehen würde, was aber noch nicht im Shop gelistet ist, dann reicht ein Telefonanruf oder eine Mail. Ich gebe dem Kunden dann die Paypal-Daten, so dass der Kauf abgewickelt werden kann. Die Ware wird dann geliefert oder selbst vor Ort abgeholt.

Es reicht auch ein Anruf oder eine entsprechende Bemerkung auf dem online-Auftrag, wenn bestimmte Artikel als Geschenk verpackt werden sollen. Auch das erledigen wir natürlich gerne für Sie.

Es bleibt spannend

Passen Sie bitte gut auf sich auf und bleiben Sie gesund.

In diesem Sinn grüßt Sie ganz herzlich

Ulrike Meyerhöfer-Wolf